Jökulsárlón und Diamond Beach – Die letzte Reise

Jökulsárlón und Diamond Beach – Die letzte Reise

Home / Island-Blog / Jökulsárlón und Diamond Beach – Die letzte Reise

Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-1_desktop
Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-2_desktop
Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-1_mobile
Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-2_mobile

Am dritten Tag geht es zum Jökulsárlón – einer Gletscherlagune gefüttert mit Eisbergen, die sich vom Breiðamerkurjökull ablösen und Richtung Ozean treiben. Ihre letzte Reise beginnt..

Kleinere Eisberge werden zurück an den schwarzen Strand gespült – Diamond Beach. Hier sieht man vor allem Menschen, die sich auf Eisbergen fotografieren lassen und mit Eiskristallen in allen Formen spielen.

Keine Frage, der Strand ist eine wunderschöne Fotokulisse aber auch eine einzigartige. Ein Ort, der uns eine Folge der Erderwärmung besonders greifbar zeigt. Wie sehr wünschte ich, jeder hier würde realisieren, dass wir in diesem Moment tausende Jahre altes Gletschereis in der Hand haben, das nicht in die Hände von Menschen gehört. Dass es sich gerade unwiederbringlich im Ozean auflöst und dass wir alle mehr tun können, um die Naturwunder für die folgenden Generationen zu bewahren.

Wie lange kann die Natur ihre Gletscher noch halten oder wird sich einestages auch der letzte Eisberg auf den Weg ins Meer machen?

Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-4_desktop

Keine Frage, der Strand ist eine wunderschöne Fotokulisse aber auch eine einzigartige. Ein Ort, der uns eine Folge der Erderwärmung besonders greifbar zeigt. Wie sehr wünschte ich, jeder hier würde realisieren, dass wir in diesem Moment tausende Jahre altes Gletschereis in der Hand haben, das nicht in die Hände von Menschen gehört. Dass es sich gerade unwiederbringlich im Ozean auflöst und dass wir alle mehr tun können, um die Naturwunder für die folgenden Generationen zu bewahren.

Wie lange kann die Natur ihre Gletscher noch halten oder wird sich einestages auch der letzte Eisberg auf den Weg ins Meer machen?

Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-4_mobile
Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-3_desktop
Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-5_desktop
Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-3_mobile
Max-Saeling_blog_Jökulsarlon-5_mobile

Die Reise geht weiter..