Kirkjufell – Berühmtheit auf Snæfellsnes

Kirkjufell – Berühmtheit auf Snæfellsnes

Home / Island-Blog / Kirkjufell – Berühmtheit auf Snæfellsnes

Wieder steht uns eine lange Fahrt bevor. Auch die Entfernung zur nächsten Unterkunft auf Snæfellsnes haben wir völlig unterschätzt. Nach fünf Stunden Fahrt erreichen wir unser Ziel: Kirkjufell beim Sonnenuntergang.

Auf der Suche nach dem berühmten Berg fahren wir fast daran vorbei, denn seine typische Spitze sieht man nur von einer bestimmten Perspektiven. Diese haben wir dann auch gefunden und bekommen schon einige Bilder in stimmungsvoller Abendatmosphäre. Tagesziel erreicht!

Max-Saeling_blog_Kirkjufell-1_desktop
Max-Saeling_blog_Kirkjufell-2_desktop
Max-Saeling_blog_Kirkjufell-1_mobile
Max-Saeling_blog_Kirkjufell-2_mobile

Aber ein Ziel der Reise ist noch offen: Ein klarer Sternenhimmel mit Polarlichtern. Zum Glück ist unsere Unterkunft nur wenige Minuten entfernt. Wir checken ein und genießen ein bisschen Entspannung im Zimmer mit Blick auf den Kirkjufell.

Die Wettervorschau sieht fantastisch aus. Wir bereiten uns und unser Equipment also auf eine lange Foto-Nacht vor. Wir nehmen uns vor, schon um 21 Uhr dort zu sein, um den Beginn der heutigen Polarlichter nicht zu verpassen. Überraschenderweise waren sie zu der Zeit schon am Tanzen – direkt hinter dem Kirkjufell. Also verlieren wir keine weitere Zeit, nehmen unsere Ausrüstung und jeder geht an seinen Foto-Spot.

Max-Saeling_blog_Kirkjufell-5_desktop
Max-Saeling_blog_Kirkjufell-5_mobile

Ich schaue hoch in den Himmel und sehe mit bloßem Auge mehr Sterne, als so manche Kamera einfangen kann. Noch nie zuvor habe ich so viele Sterne gesehen: Was für ein einprägender Moment! Während alle Fotografen die Polarlicher einfangen, drehe ich mich um und fokussiere die atemberaubende Milchstraße. Keine Frage: Auch ich fange den Moment ein, in dem die Nordlichter über dem Kirkjufell tanzen.

Diese Nacht hat mich wirklich sprachlos gemacht und ist ein wahres Highlight unserer Island-Reise!

Max-Saeling_blog_Kirkjufell-3_desktop
Max-Saeling_blog_Kirkjufell-4_desktop
Max-Saeling_blog_Kirkjufell-3_mobile
Max-Saeling_blog_Kirkjufell-4_mobile

Die Reise geht weiter..